Ich werde programmieren lernen

Ich möchte programmieren. Richtig programmieren. Verstehen will ich es. Ich bezeichne mich als Webdesigner. HTML und CSS verstehe ich gut und kann da auch brauchbare Ergebnisse produzieren. Etwas grafisches Geschick ist auch dabei.

Code kann ich grob lesen und weiß wie man die eine oder andere Zeile verändert. Ich habe in einem Film mal den Begriff Copy-King gehört. So ähnlich arbeite ich auch. Ich finde ein passendes Script für mein Problem, passe 2-3 Sachen an und fertig. Dabei sind auch schon viele gute und brauchbare Lösungen entstanden. Aber es nervt, vieles davon nicht immer zu verstehen.

Jetzt bin ich bin Mitte 30, komme aus dem IT-Bereich und will mich einfach tiefer in das Thema einarbeiten. In den letzten Wochen habe ich über Programmieren gelesen und ein paar Podcasts gehört. Für mich steht fest, es geht um programmieren von Weblösungen. Vielleicht kann man das Analoge noch besser mit dem digitalen Verknüpfen.

Da im Web vieles über PHP und MySQL läuft, werde ich mich für den Anfang auf diese beiden Bereiche stürzen. Ich habe leichte Vorkenntnisse und hoffe, dass es mir hilft, den Einstieg gut zu meistern. Ab und an werde ich mal einen kleinen Zwischenbericht abgeben. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen. Mir persönlich soll es helfen die Schritte festzuhalten.

Ab 1. Oktober heißt es dann 100 Tage programmieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.